Building Lifecycle Management

Warum uns die Studenten nicht brauchen - Werkzeuge und Methoden netzbasierter Kooperationsplattformen

  • Autor:

    Koch, Volker

  • Quelle:

    Global Journal of Engineering Education, Vol.7, No.3, Melbourne, Australia

  • Datum: 10/2003
  • Wesentliche Lernimpulse in projektbezogenen Studiengängen gehen von den Studierenden
    untereinander aus. Dieser Effekt wurde nicht durch das Auftauchen neuer Medien initiiert, sondern
    ist schon bewusst oder unbewusst praktizierte Didaktik in der Architekturausbildung. Da der
    eigentliche Mehrwert der neuen Medien in den erweiterten Möglichkeiten der Kommunikation und
    Kooperation liegt, wird durch den wachsenden Einsatz netzbasierter Kooperationsplattformen diese
    Auswirkung verstärkt und führt zwangsläufig zu neuen Rollen von Studierenden und Betreuern.
    Die Veränderung in der studentischen Arbeit korrespondiert mit einer sich wandelnden Berufspraxis
    und muss deshalb im Studium eingehend erprobt werden. Sie verlangt fundierte didaktische Konzepte
    und Methoden und muss durch geeignete Werkzeuge und Arbeitsumgebungen auf dem Netz
    unterstützt werden. Der Artikel skizziert grundlegende Elemente einer kooperativen Plattform und
    schlägt Methoden ihrer Nutzung vor.