Building Lifecycle Management

Stadthaus - neue kulturelle Mitte für Mühlacker (von Both)

  • Typ: Projekt (PRO)
  • Semester: SS 2019
  • Zeit: 25.04.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude


    02.05.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    09.05.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    16.05.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    23.05.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    06.06.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    13.06.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    27.06.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    04.07.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    11.07.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    18.07.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude

    25.07.2019
    09:00 - 16:00 wöchentlich
    20.40 R118 Seminarraum BLM
    20.40 Architekturgebäude


  • Dozent: Tracy Krüger
    Prof. Dr.-Ing. Petra von Both
  • SWS: 5
  • LVNr.: 1720701
Bemerkungen

Ziel des einsemestrigen Lehrkonzepts ist es, mögliche Nutzungsszenarien für das Nachfolgeobjekt des abgerissenen Kultur- und Gewerbe-Komplex „Mühlehofzentrum“ zu entwickeln und in ein architektonisches Gesamtkonzept zu überführen.
Das Lehrprojekt mit  Schwerpunkt Projektentwicklung mündet in einer architektonischen Konzeptstudie. Deshalb sind neben architektonisch-planerischen Fragestellungen eine nutzerbezogene Bedarfsanalyse, Potentialanalysen der Liegenschaft und die Entwicklung geeigneter Nutzungs- und Businesskonzepte zu erarbeiten.
Die Einbindung realer Akteure ist dabei ein wichtiges  didaktisches Konzept und ermöglicht den Studierenden in den strategischen Planungsphasen hohe Praxisnähe.
Die Studierenden erhalten Einführungen zum Thema Stakeholder-Analyse und Entwicklung zielgruppenbezogener Businessmodelle (Nutzungs-/Service-Konzepte).
Planerische Problemstellungen werden umfassend betrachtet und integrale Konzepte entwickelt (baulich, räumlich, kulturell…).
Aus einer ausführlichen Potentialanalyse erarbeiten die Studierenden ein standortspezifisches und zielgruppenbezogenes Konzept zu möglichen Nutzungen mit Umsetzungsszenarien.
Die konkrete planerisch-architektonische Ausarbeitung wird, analyse-und konzeptbasiert, für ausgewählte Bereiche des Areals vorgenommen.
Der Entwurf wird von Akteuren aus dem städtischen und ruralen Kontext begleitet, um Realitätsnähe und Informationsqualität zu gewährleisten.

Einführungsworkshop und Exkursion, Zwischen- u. Endpräsentation

1. Treffen: 25.04.2019, 09:00 Uhr, Geb. 20.40, Raum 118

Exkursion: 13.05.19

Zwischenkritik 1: 23.05.2019

Zwischenkritik 2: 27.06.2019

Prüfung/Abgabe: 01.08.19, 09:00 Uhr

Bearbeitungsform: 2er-Gruppen

Empfehlung: mind. 1 abgeschlossener Entwurf