Home | english  | Impressum | KIT

Studio "Ordnung" (Bachelor): Interactive Spaces

Studio "Ordnung" (Bachelor): Interactive Spaces
Typ: Projekt (PRO)
Semester: WS 13/14
Ort:

20.40 R105 

Zeit:
Erstes Treffen:

24.10.2013 // 14:00-17:15

Zwischen-PinUp

12.12.2013 // 14:00-17:15

Endpräsentation:

06.02.2014 // 14:00-17:15

Beginn: 24.10.2013, 14:00 Uhr
Dozent:

Prof.Dr.Ing. Petra von Both
Dr.-Ing. Volker Koch
Angelika Lückert
Hendrik Benjamin Vogel

SWS: 5
ECTS: 11 (ECTS)
LVNr.: 1720710
Prüfung: 6.02.2014; PrüfungsNr: 277


(Quelle: http://collabcubed.com/)

Der Besucher steht im Architekturentwurf im Mittelpunkt. Zentraler Begriff in der Auseinandersetzung mit dem Raum ist dabei die Atmosphäre. Die damit assoziierte „Umhüllung“ von etwas oder jemanden erinnert an die etymologische Begriffsbedeutung der Atmosphäre. In Gebäuden, Räumen, Theateraufführungen, Performances, Installationen spielt der Begriff der Atmosphäre eine zentrale Rolle. Licht, Sound, Video sind dabei zentrale Mittel der Darstellung. Technologien wie z.B. der 3D Sensor Kinect, machen es inzwischen möglich den Besucher selbst durch Gestensteuerung zum Akteur zu machen und selber Einfluss auf Sound, Licht und Video zu nehmen. In “Interactive Spaces“ möchten wir uns mit diesen Techniken befassen, wie Klang z.B. dreidimensional im Raum gesteuert werden kann oder Licht und Video sich durch Gesten beeinflussen lassen. Anhand von ausgewählten Architekturen von Frank Gehry, Tadao Ando, Zaha Hadid und Herzog & de Meuron – die wir auf dem Vitra Campus besuchen – werden wir die Gebäude auf ihre besonderen atmosphärischen Aspekte untersuchen, um diese in einen interaktiven Raum zu übersetzen und damit die Atmosphäre der Gebäude an einem anderen Ort wiederzugeben.

Der Entwurf umfasst dabei die Architekturanalyse der ausgewählten Gebäude, sowie eine Einführung in die Grundlagen der Szenografie.

Die Entwurfsarbeit findet in Gruppen statt: Es arbeiten vier Gruppen an der Übertragung von Bauwerken (Vitra Design Museum, Konferenzpavillon, Feuerwehrhaus und VitraHaus) der oben genannten Architekten.